SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland





 
 

Sonderveranstaltung mit Gruselfaktor

Die Erzbahn in Schönborn-Dreiwerden ist eine der ältesten in Betrieb befindlichen historischen Bergwerksbahnen Deutschlands. Ab 1858 wurden mit ihr die Silbererze aus dem Bergwerk mit einer Pony-Lorenbahn (ein Pony zog dabei drei Hunte) zu der 600 m entfernten Erzwäsche transportiert. Dafür wurde, die rund 10 m über dem Ufer der Zschopau verlaufende Trasse, größtenteils in den Fels gehauen. Sogar ein kurzer Tunnel wurde dafür bergmännisch aufgefahren. Bereits 1885 wurde das Bergwerk wieder geschlossen, die Bahn eingestellt und die Gleise abgebaut.

Die Trasse überlebte als Wanderweg. Im Jahr 1998 begann der Verein mit dem Wiederaufbau der Erzbahn, nun allerdings für die Personenbeförderung und mit Fahrzeugen aus ehemaligen Wismut-Beständen. Seitdem fährt die Bahn mit original bergmännischen Personenwagen auf 600-mm-Spur durch das felsige Zschopautal. Sie wird vom „Erzbahn Schönborn-Dreiwerden e.V.“ in Eigenregie und Freizeit betrieben. Sie ist ein Spaß für Kinder und Wandersleute und ein beliebtes Ausflugsziel in Sachsen.

Lage
Öffnungszeiten

10 bis 18 Uhr
Eintritspreise
 
verkehrt auf Spendenbasis

Darin enthalten sind beliebig viele Mitfahrten auf den Besucherzügen.

Weitere Informationen zur Erzbahn

zurück

 

Contact:

Erzbahn Schönborn-Dreiwerden e.V.
Talstraße 3
09661 Rossau
OT Schönborn-Dreiwerden
Mobil: 0152 26603083


E-Mail